Das Leben in Marokko

Heiraten in Marokko- Was ein Erlebnis!

Für alle die sich fürs Thema “Heiraten in Marokko” interessieren, hab ich hier mal einen neuen Blog Artikel zusammengestellt! Alsooo, hätte mir mal jemand erzählt, dass ich irgendwann heiraten würde, hätte ich ihn für wahnsinnig erklärt! Heiraten war für mich irgendwie schon eine Art von Commitment, von Verpflichtung und passte nie zu meinem freiheitsliebenden Lebenswandel. Außerdem dachte ich mir auch immer, dass Liebe kein Papier braucht. Wenn ich jemanden liebe, dann bleib ich mit ihm zusammen, egal was ist, Trauschein hin oder her…. Bis ich hierherkam und schnell merkte, dass ein freies, respektiertes Leben hier mit deinem Freund ohne offizielle Heiratsurkunde fast unmöglich ist!

Hier setzt im Bereich “Liebe und Beziehung” immer noch das islamische Gesetz ein. Welches vorgibt, dass man nur zusammenleben oder Sex haben darf, sobald man nach offiziellem Recht verheiratet ist…

Wird man zum Beispiel in der Wohnung oder in einem Haus zusammen erwischt, kann dies bis zu 2 Jahre Gefängnisstrafe bedeuten und das für beide, also dich und ihn! Oder er sitzt und du wirst abgeschoben mit der NICHT OPTION jemals wieder einreisen zu können. Wäre vielleicht nicht so schön, speziell wenn dein Freund noch kein Visum hat um mal gerade so nach Deutschland oder generell Europa zu kommen. Dann wäre alles etwas sehr schwierig!

Viele denken, dass sich das ja mittlerweile gelegt hätte, da auch Marokko in vielem viel moderner wurde. Aber täusche dich da mal nicht! Nur weil die Clubs in der Hevernage in Marrakesch, in Casablanca und sonst wo voll mit Prostituierten, Alkohol und Sex-geilen Saudi Arabern sind, heißt das noch lange nicht das auch du machen kannst, was du möchtest. Da spielt Glück, großer Respekt dir gegenüber, ein bekannter Name und ein reicher Papa oder ein gut gefülltes Bankkonto eine große Rolle bei! Außerdem muss man ja auch nicht gleich ans Thema Heiraten in Marokko denken, nur weil man sich verliebt hat!

Ich weiß noch, letztes Jahr wurde ein Französin 3 Tage lang auf der Polizeiwache festgehalten, weil sie mit einem verheirateten Marokkaner nachts in einer Wohnung erwischt wurde. Das “ihr Freund” hier verheiratet war, wusste sie nicht. Auch nicht was sie zu erwarten hatte… Wäre dies nicht einem Polizisten aus einer anderen Stadt aufgefallen, würde sie vielleicht jetzt noch da sitzen! Keiner gab ihr das Recht auf einen Anwalt oder Sonstiges, was auch hier nicht legal ist! Zum Glück kam dann die französische Botschaft und half ihr aus der Misere. Sie flog direkt zurück und bekam vorher aber noch einen ausstehenden Gerichtstermin, den sie natürlich nicht antrat und die Faxen dicke hatte von Marokko! Wer wartet schon gemütlich auf sein Urteil, wenn er gehen kann?! Ihr Freund, der etwas Geld hatte, wurde natürlich entlassen… Ob er wohl noch verheiratet ist?!

Auch jetzt diese Woche gab es einen extremen Rückschlag für Männer und Frauen im Bereich Freiheit. Eine sehr bekannte, starke Journalistin namens Hajar Raissouni wurde wegen angeblicher Abtreibung und Sex vor der Ehe mit ihrem sudanesischen Freund zu einem Jahr Haft verurteilt. Auch konnte ihre Anwältin anhand Bluttests beweisen, dass es sich um eine Fehlgeburt hielt und auch, dass man eine Abtreibung von einer Fehlgeburt im Nachhinein nicht unterscheiden könnte. Dazu stand auch der geplante Termin für beide zum Heiraten in Marokko jetzt am vergangenen 14.09.2019 schon fest. Aber nichts! Sogar der Arzt bekam 2 Jahre Gefängnisstrafe! Hier der Link zum Artikel!

Natürlich kann man sich hier denken, dass da noch was anderes hinter steckt. Wie zum Beispiel der Fakt das Raissouni öfters mal die Wahrheit über Land und Politik schrieb. Sie war gut und berichtete, was ja so mancher Regierung an bestimmten Journalisten weltweit nicht passt. Aber letztendlich hatte sie Sex vor der Ehe, Punkt. Diese Tat reichte der Justiz sie für wenigstens 1 Jahr zu stoppen und mundtot zu machen.

Ich weiß, hört sich alles heftig an, aber der Kontrast zwischen Moderne und Tradition ist hier einfach zu extrem! Deshalb trafen auch wir die Entscheidung unsere Papiere zusammenzustellen und in Marokko offiziell zu heiraten!

Egal was ist, man muss immer aufpassen und auch Schmiere an Leute wie Parkwächter und Sicherheitsdienst deines Wohnblocks zahlen. Auch wenn diese nicht wissen, ob man verheiratet ist oder nicht, denken sie es sich zum Teil und können mal fix die Polizei rufen, um es einem auszuwischen. Man muss ständig lieb und nett sein, auch wenn einiges nicht so passt! Uns wurde zum Beispiel unser Welpe für den wir schon offizielle Papiere hatten, in der Nähe des Hauses geklaut. Weg war er, der Kleine!

Nach 3 Monaten saß er zufällig wieder vor unserem Eingangstor, hatte zurückgefunden! Wir nehmen an, dass sich jemand vorher dachte, dass er ein reinrassiger Schäferhund war, aber als er feststellte, dass es sich um einen Mischling handelte, setzte er ihn wieder nach draußen! Speziell reinrassige Schäferhunde sind hier sehr beliebt, denn mit ihnen hat man die Chance auf besser bezahlte Jobs im Sicherheitsdienst oder kann gut angeben. Unser Wächter kannte den Kleinen damals und spielte sogar mit ihm im Garten. Heute, weil wir irgendwann aus Mangel am Service mal aufhörten Schmiere zu zahlen, beschmiß er ihn mit Steinen und verbot uns, ihn in die Residenz zu lassen! Ich kann euch sagen, da kamen mir echt schlimme Gedanken und ich hätte ihm am liebsten aus Wut die Augen ausgekratzt! Trotz Impfpass etc. ließ er ihn nicht rein! Und da wir keine offizielle Heiratsurkunde hatten, konnten wir auch die Polizei nicht rufen. Da hätten wir uns ein derbes Eigentor geschossen denn wir lebten zusammen, waren aber nicht verheiratet! Noch ein Grund um das Thema “Heiraten in Marokko” schneller anzugehen.

Solche Stories gibt es halt immer wieder und man muss da wirklich vorsichtig sein! Auch das Leben in der Medina, die ja noch viel traditioneller ist als da in der Palmeraie wo wir wohnen, kann durch die wenig vorhandene Privatsphäre nach hinten losgehen. Gerade da in den Gassen weiß immer jeder was du tust, wer zu dir kommt und auch die Farbe deiner Unterwäsche, die auf dem Balkon hängt, ist bekannt!

Das Heiraten in Marokko war somit unumgänglich! Für unseren persönlichen inneren Frieden und um hier einfach frei leben zu können! Aber auch, wenn ihr hier nur im Urlaub seid und euren Freund besucht, ist es das gleiche Gesetz, ihr dürft euch kein Zimmer oder Apartment teilen. Welche Schritte ihr da am einfachsten geht und welche Papiere ihr da braucht, um hier zu heiraten, liste ich euch mal hier auf!

Hochzeitvorbereitungen

Was du als als Deutsche/Deutscher an Papieren aus Deutschland brauchst, um diese beim marokkanischen Gericht vorzulegen. (Stand August 2019) :

  • Ehefähigkeitszeugnis, ausgestellt von dem Standesamt in deiner Melde-Stadt. Dieses bekommst du aber nur, wenn du die Ehefähigkeitsbescheinigung deines Verlobten dabei hast. Vom deutschen Konsulat ins deutsche übersetzt und vereidigt. Dieses wird dann später, beim vorlegen im Konsulat durch eine arabische konsularische Bescheinigung über die Ehefähigkeit beider Ehepartner ersetzt.
    • Kosten: 88€
    • Dauer: 7 Tage
    • Gültigkeit in Marokko: 6 Monate
  • Internationale Geburtsurkunde, vom Standesamt deiner Geburtsstadt.
    • Kosten: An die 10-12€.
    • Dauer: Bis zu einer Woche
    • Gültigkeit in Marokko 3 Monate
    • Kann man auch via E-Mail bestellen,per Banküberweisung bezahlen und sie postalisch an eine gewünschte Adresse zustellen lassen.
  • Erweiterte Meldebescheinigung mit Religionsvermerk, bekommst du bei deiner städtischen Meldebehörde.
    • Kosten: 0€
    • Dauer: Bekommst du sofort mit
    • Gültigkeit in Marokko: 3 Monate
  • Führungszeugnis (im Original ausgestellt v. Generalstaatsanwalt in Bonn/ Justizbehörde Bonn.) Darf nicht älter als 3 Monate alt sein. Muss wirklich postalisch dort in Bonn beantragt werden, nicht bei deiner Meldebehörde. Lebst du im Ausland, kann dir die deutsche Botschaft einen Antrag ausdrucken den du persönlich abschickst. Das Führungszeugnis kann auch an eine weitere Person deines Wunsches geschickt werden. Auf dem Antrag muss auf jeden Fall deine ausländische Adresse mit drauf stehen, sonst wird es nicht weiter bearbeitet.
    • Kosten: 20€
    • Dauer: Bis zu einem Monat. Man kann aber bei der Hotline anrufen, die geben einem nach Datenabgleich Auskünfte ob es schon verschickt wurde. Vor den beendeten ersten 14 Tagen würde ich da aber noch nicht anrufen.
    • Gültigkeit in Marokko: 3 Monate
  • Einkommens-/Gehaltsbescheinigung vom Arbeitgeber, Arbeitsamt oder ein Rentenbescheid. Bei Selbstständigen die letzte Steuererklärung oder eine Gewinn-/Verlustrechnung.
    • Gültigkeit in Marokko: 3 Monate
  • 4 Passfotos

Was du als Deutsche/Deutscher fürs Heiraten in Marokko hier vor Ort an Papieren bekommst:

  • Staatsangehörigkeitbescheinigung vom deutschen Konsulat in Marokko

  • Ärztliche Bescheinigung von euch beiden, dass ihr frei von ansteckenden Krankheiten seid. Am besten macht ihr das in einem privaten Krankenhaus.
    • Kosten: 60€ für 2 Bescheinigungen die vom Arzt unterschrieben und abgestempelt sind.
    • Gültigkeit: 3 Monate
    • Wir waren bei der Klinik Les Narcisses in Marrakesch und hatten unsere Papiere in 20 Minuten
  • Marokkanisches Führungszeugnis. Beantragung ebenfalls übers deutsche Konsulat in Marokko. Abholen könnt ihr es dann persönlich bei Gericht mit der Abholungsnummer sobald es fertig ist.
    • Dauer: Bis zu einem Monat
    • Gültigkeit: 3 Monate
  • Als deutscher Mann muss man zum Islam konvertieren, um eine Marokkanerin hier heiraten zu dürfen. Als deutsche Frau muss man das nicht.

Was dein marokkanischer Verlobter/deine Verlobte vorlegen muss:

  • Geburtsurkunde von seiner Meldebehörde
    • 2DH, 20Cent
    • Dauer: Kann eigentlich am gleichen Tag mitgenommen werden
  • Ledigkeitsbescheinigung von seiner Meldebehörde
    • Kosten: 2DH, 20Cent
    • Dauer: Kann auch eigentlich am gleichen Tag mitgenommen werden
  • 4 Passfotos
    • 30DH, 3€
  • Adressbestätigung von seiner Meldebehörde
    • Kosten: Kostenlos
    • Dauer: Kann eigentlich auch am gleichen Tag mitgenommen werden
  • Führungszeugnis vom Gericht welches für seinen Wohnort zuständig
    • Kosten: 10DH, 1€
    • Dauer: Kann gleich mitgenommen werden
    • Kopie des Personalausweises
  • Kopie des Reisepasses
  • Auszug aus dem Familienstammbuch
    • Kosten: 2 DH, 20Cent
    • Dauer: Kann eigentlich gleich mitgenommen werden

Die Prozedur

Einfacher hier zu heiraten als in Deutschland ist es bestimmt, denn für Deutschland ein Heiratsvisum zu bekommen ist fast unmöglich, kann Monate, wenn nicht sogar Jahre dauern und strapaziert ganz schön die Nerven! Auch aus diesen Gründen ist so einigen das Heiraten in Marokko lieber.

Hier in Marokko geht es zwar etwas schneller, dauert auf keinen Fall ein Jahr! Ist aber schon irgendwie super nervig, weil nichts so funktioniert wie wir es gewohnt sind. Es kam mir so vor, als würden so einige Büros vielleicht 2 Stunden am Tag überhaupt besetzt sein, das keiner weiß was der andere tut, niemand mal etwas vom Herzen macht und wie ferngesteuert handelt, alle irgendwie ständig irgendwohin verschwinden und das dir fast jeder durch sein ignorantes Verhalten klarmacht, dass mit ein bisschen Taschengeld alles schneller laufen könnte!

Da wir aber total gegen Korruption sind, versuchten wir alles nach unserem Recht zu bekommen. Haben wir auch, bis auf 20€, aber mit viel Stress, benötigten Kontakten die beim Militär oder sonst wie mehr zu sagen hatten, mehrere Beschwerde beim Staatsanwalt der selbst den Kopf schüttelte, Kosten und viel Fahrerei!

Ich denke, wir liegen seit Beginn der Papierbeschaffung bei ca. 4000€! Wenn ihr danach zusammen nach Deutschland gehen wollt, wird es auf jeden Fall noch mehr sein! Da mit drin sind Flugkosten, Hotels, Benzinkosten, Übersetzungen, Legalisierungen, Papiere und die letzte Rechnung des islamischen Notars. Solltet ihr Schmiergeld zahlen um den Vorgang etwas schneller zu machen, wird es noch mehr sein… Auch wenn dein Freund noch irgendwo anders im Land gemeldet ist, denn Marokko ist riesig und lange Fahrstunden sind normal! Also wenn jemand denkt, dass Heiraten in Marokko günstig ist, dann liegt er da falsch!

Da ich ja schon einige Jahre hier in Marokko lebe und auch vorhabe, hier so lange es geht zu bleiben, musste ich nach Deutschland fliegen, um dort meine Papiere zu holen. Insgesamt hat es dort 2 Wochen gedauert, bis ich alles zusammen hatte. Vorher mussten wir aber von Marrakesch in die Sahara fahren, weil mein Freund dort noch gemeldet war. Genauso wie bei uns auch bekommt man seine Papiere hier nur in der zuständigen Meldebehörde.

In 3 Tagen hatten wir dort alles zusammen und fuhren zur Botschaft nach Agadir, die wirklich ganz toll arbeiten! Dort wurden die Papiere ins Deutsche übersetzt, legalisiert und ich konnte auch die Beantragung meines marokkanischen Führungszeugnisses dort vornehmen. Auch wurde hier bestätigt, das Seitens des Konsulats keine Bedenken einer Heirat vorliegen und wir brachten den Batzen Dokumente wieder nach Zagora, zum Gericht um dort die Heirat zu beantragen.

Heiraten in Marokko bedeutet nicht wie bei uns, dass man dies an einem Ort macht, also beim Standesamt seine Papiere vorlegt. Hier sind folgende Orte mit involviert:

  • Das zuständige Gericht samt 4-5 verschiedene interne Büros die alle eine eigene Aufgabe haben, die Direktion des Gerichts die einen befragt und der Richter der am Ende die Unterschrift gibt das man heiraten darf.
  • Die Gendarmen oder die Polizei zum Backgroundcheck was man alles so gemacht hat, welcher Organisation man angehört usw.
  • Die Meldestelle des Verlobten, die einen auch nochmal befragen was man so macht, woher man kommt und die Papiere kontrolliert
  • Der islamische Notar, der am Ende die Heirat niederschreibt und die Heiratsurkunde erstellt.

Da wir ja zwischendurch noch arbeiten müssen und immer eine Woche freinehmen mussten, um uns um die Heiratsangelegenheit zu kümmern, dauerte bei uns alles an die 8-9 Monate. Inklusive natürlich dem Trip nach Deutschland, Konsulat in Agadir und Sahara. 3 Wochen verloren wir, da man uns im Gericht eine Falschmeldung gab, dass man uns anrufen würde, sobald der Polizeicheck vorbei wäre. Leider rief niemand an, wir fuhren wieder 6 Stunden hin und dann wurden wir blöde angemacht das wir den Umschlag mit den Papieren selbst zu den Gendarmen bringen sollen… Von einem Zugeständnis, Reue oder einer Entschuldigung ganz weit entfernt…

Die genauen Schritte, die man am besten gehen sollte, hab ich dir hier aufgeführt.

  • Zur Meldebehörde deines Verlobten um seine benötigten Papiere zu holen
  • Zum Gericht in der Region wo dein Freund seine Meldeadresse hat, um dort das polizeiliche Führungszeugnis schon mal zu bekommen.
  • Zum Außenministerium nach Agadir oder da wo ihr seid, um die Papiere legalisieren zu lassen
  • Zum deutschen Konsulat um sie übersetzen und vereidigen zu lassen damit du sie mit nach Deutschland zum Standesamt nehmen kannst wo du dein Ehefähigkeitszeugnis bekommst
  • All deine Papiere in Deutschland beschaffen. Auch wenn du manches schon hast, hol es nochmal, denn es darf ja bis zum islamischen Notar am Ende alles nicht älter als 3 Monate sein. Das Ehefähigkeitszeugnis nicht älter als 6 Monate
  • Mit diesen Papieren wieder zum deutschen Konsulat in Marokko, sie übersetzen lassen, vereidigen und einen Brief ausstellen lassen, das der Ehe von deren Sicht aus nichts im Wege steht
  • All diese Papiere vom Außenministerium nochmal legalisieren lassen
  • Diese zum zuständigen Gericht bringen, dort werden sie durchgeschaut und man wird entweder vom Richter oder jemanden der Direktion zur Beziehung, Gründen der Ehe und was man so im Leben tut befragt. Dort bekommt man 2 Umschläge mit.
  • Der eine Umschlag muss zur Polizei oder Gendarmerie in seinem Wohnbezirk gebracht werden. Dort wird man in der Regel verhört, was man so tut, woher man kommt, wie lange man zusammen ist, ob man Sex vor der Ehe hatte, ob man für Hilfsprojekte arbeitet und man überprüft das System nach irgendwelchen besonderen Einträgen. Dieser Check sollte eigentlich maximal 3 Tage dauern solange denen nichts negatives über dich und deinen Freund auffällt. Bei uns dauerte es 1,5 Wochen, wir wurden nicht befragt aber niemand bearbeitete unsere Akte um diese zurück zum Gericht zu schicken. Irgendwie wusste auch niemand wo sie war! Nur mit einer Beschwerde beim Staatsanwalt ging es dann schneller.
  • Der andere Umschlag geht zur Meldebehörde die uns zum Beispiel befragte. Auch wieder die normalen Fragen wie vorher bei Gericht. Auch dort wird dann nochmal geprüft was man so macht und sie schicken den Umschlag zurück zum Gericht. Das muss man aber kontrollieren und da echt Druck machen, sonst bleibt der einfach irgendwo liegen und man kommt nicht weiter. Viel schlimmer wäre es, wenn die Papiere aus Deutschland ablaufen, denn dann musst du alles nochmal holen, wieder übersetzen und vereidigen lassen.
  • Sobald beide Umschläge zurück im Gericht sind, werden die Papiere überprüft, unterschrieben und für den Richter fertig gemacht. Kann aber auch ein paar Tage dauern, speziell wenn der Richter Verhandlungen hat. Man wartet dann halt dort.
  • Der Richter überprüft die Papiere nochmal und befragt einen eventuell das letzte Mal. Bei uns wurden sie nur direkt so unterschrieben ohne das er uns anhören wollte.
  • 2 Schreiben werden aufgesetzt und man geht damit zum islamischen Notar der sich irgendwo in der Stadt befindet. Dort überprüft dieser nochmals die Papiere, schreibt die Heirat nieder, es wird für einen gebetet und dann ist man verheiratet. Also am Ende geht alles sehr schnell und man kann auch keinen Termin machen und etwas planen. Schwupps ist man verheiratet!

Also wie du siehst, ist Heiraten in Marokko auf jeden Fall nervenzerreißend und man kommt irgendwann an seine Grenzen! Aber dann klappt es aufeinmal und man ist schneller offiziell liiert als man schauen kann! Und man hat am Ende eine lustige Story zu erzählen!

Natürlich, wenn ihr zusammen in Deutschland leben wollt, ist der Weg hier noch nicht beendet. Ihr seid zwar verheiratet, müsst die Ehe aber noch legalisieren lassen. Das könnt ihr erst tun, sobald ihr die offizielle Heiratsurkunde nach spätestens 10 Tagen erhalten habt. Danach folgt der Deutschkurs, der Papierkram in Deutschland und das Beantragen des Visums!

Viel Glück!

Heiraten in Marokko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.