Reisetipps Marokko

Marrakesch – Fakten und Interessantes!

Marrakesch ist mittlerweile mein Aufenthaltsort seit 8 Jahren und stammt aus dem Jahre 1062 – 1070. Auch genannt die rote Stadt, da hier Häuser und Stadtmauer in einem rostrotem Ton gestrichen sind. Sie hatte 2014 fast an die 930.000 Einwohner. Einwohner die hier ihren registrierten Wohnsitz haben. Und hier mal einiges über Fakten und Interessantes in Marrakesch!

Einwohner und Arbeitsleben Marrakesch

Wenn man mich fragt, sind es heute bestimmt an die 1,4 Millionen Menschen, da Marrakesch mittlerweile die erfolgreichste Stadt im Bereich Tourismus ist. Im Bürgerbüro anmelden kann man sich aber auch hier nur mit einem legalisierten Mietvertrag, welchen die Meisten nicht haben, da sie es sich nicht leisten können eine eigene Wohnung anzumieten.

Ein Grundgehalt, meistens ohne Arbeitsvertrag, liegt zwischen 2000 und 3000 DH (190-290€). Eine einfache simple Wohnung, also nichts spezielles, fängt bei ca. 1500 DH (140€) an, was für Viele nicht machbar ist. Deshalb wohnen gerade jüngere Menschen aus anderen Teilen Marokkos, die sich hier niedergelassen haben um Geld zu verdienen oder zu studieren, in WGs oder günstigen Hostels in der Medina die nur für Einheimische gedacht sind. Anders als wie bei uns, wo man nur 14 Tage Zeit hat sich umzumelden, wird dieses nicht wirklich verfolgt. Man kann hier jahrelang leben und seine Meldeadresse ist immer noch in der Heimatstadt bei den Eltern registriert.

Vom Zigarettenverkäufer zum Schuhputzer

Nochmal ganz super lustige Fakten und Interessantes über Marrakesch ist dies hier:

Einige fragen sich bestimmt, wie man einen denn dann polizeilich finden kann…?! Das passiert hier Ratz Fatz, da die Menschen hier etwas haben was wir Deutschen nicht so wirklich viel besitzen – Zeit, sogar sehr viel Zeit!

Zum Beispiel bei Café und Tee zusammenzusitzen, über Geschehnisse zu sprechen, viele wissen schnell was wo und wann passiert ist und wer involviert… Vom Marktschreier bis zum Handwerker weiß jeder wer gesucht wird.

Falls ihr mal wirklich nach Marrakesch kommen solltet, werdet ihr an vielen Eingängen von kleinen Gassen Zigarettenverkäufer sehen, die dort sitzen und natürlich jeden kennen! Da bleibt auf jeden Fall nichts ungewusst, oder sagen wir ungeahnt. Gerade in der Medina etwas zu verstecken ist fast unmöglich!

Genauso ist es mit den Schuhputzern, die sich gerade morgens und mittags viel in Cafés um die Sauberkeit der Schuhe von marokkanischen “Geschäftsmännern” kümmern und da unterm Tischchen natürlich so einiges mitbekommen. Sehr erfreulich natürlich für die Polizei hier, denn wenn diese etwas wissen möchte, geht sie nur zu einem von den Beiden und bekommt für ein kleines bisschen Trinkgeld interessante Infos.

Und schon ist das Meldesystem gar nicht mehr sooo wichtig, auf jeden Fall nicht wie bei uns, wo man ja schon sehr unter sich ist!

Marrakeschs alte Medina

Woher kommt der name “Marrakesch” ?

Marrakesch, bedeutet in der Berber Sprache (Tashlheight), soviel wie das Land Gottes oder auch Durchzugsland, wie es früher so üblich war. Es liegt an die 400 Meter über dem Meeresspiegel und nur ca. 1 Stunde vom hohen Atlas entfernt, was gerade für Bergfreunde eine schöne Sache ist!

Sahara und der hohe Atlas

Die Sahara Mhamids, also die Kleinere mit ebenso niedrigeren Dünen, liegt 8 Stunden mit dem Auto entfernt und die Große, Merzouga, an der Grenze zu Algerien, an die 16 Stunden! Um dorthin zu gelangen, muss man erstmal eine 3-stündige Fahrt über den Atlas sowie den berühmten Tichka Pass hinter sich legen. Welche schon sehr schön sind, da wir ein atemberaubendes Naturspiel hier in Marokko haben!

Die Oase in Skoura, auf dem Weg in die Sahara Marokkos

Interessantes und Fakten über Marrakesch an sich

Marrakesch besteht aus der alten Medina, das eigentliche Touristenviertel mit den vielen kleinen Gassen, Souks und orientalischen Riads (Gasthäuser).

Hier findet man auch die Schlangenbeschwörer, Affen, Gaukler, Henna Damen und ein spannendes Abendprogramm bis nach Mitternacht auf dem großen berühmten Platz Jamaa el Fna. Dieser war vor etlich langer Zeit Hinrichtungsstätte der Sultane, Welche die Köpfe ihrer Opfer hier zur Schau stellten. Daher kommt auch der Name der damals soviel wie “Treffpunkt der Toten” hieß.

Seit 2001 ist er auf der UNESCO Liste der Meisterwerke des mündlichen und immateriellen Kulturerbes der Menschheit.

Auf jeden Fall am Abend in der Dunkelheit ein spannender Platz den ihr mal besuchen solltet!

Marrakesch Fakten und Interessantes
Flaschen angeln am Abend auf dem berühmten großen Platz Jamaa El Fna

Die für mich schönsten Plätze die man auf jeden Fall nicht missen sollte, da sie doch sehr interessant und eine atemberaubende Architektur haben, sind: Le Jardin Secret, Dar El Bacha und der jüdische Teil samt Friedhof und Synagoge in Mellah…

Marrakesch Fakten und Interessantes
Der jüdische Friedhof in Mellah

Wenn ihr dann noch Zeit habt, könnt ihr den blauen Garten von Yves Saint Laurent namens Majorelle, welcher schon sehr kommerziell geworden ist, besuchen. Oder die beiden alten Paläste Badia und Bahia sowie die Gräber Saadin Tombs. Alle 4 sind schon mehr durch Touristen Schwärme überfüllt aber um einen Tag nutzen zu können, wäre das eine Idee.

Falls Langeweile aufkommt, könnt ihr auch ein Touristen Hamam besuchen, gerade bei Regen und Kälte immer sehr beliebt!

Noch ganz wichtig: An Eintrittsgeldern in Monumenten zahlt man mittlerweile überall zwischen 5 und 10€.

Wie lange reichen einem in Marrakesch ?

In meinen Augen und aus Erfahrungen die Gäste mir mitteilten, reichen maximal 3 Tage in Marrakeschs Medina völlig aus. Danach wird es gerade für uns Deutsche schon sehr anstrengend und man sucht nach etwas Ruhe.

Aber da man von hier den Atlas in nur einer Stunde sowie die Küste und andere tolle Plätze in 2-3 Stunden einfach erreichen kann, ist es super easy einen Tagesausflug zu machen um mal heraus zu kommen!

Einen Tag zwischendurch mal ohne Mopeds und Smog, ist auf jeden Fall sehr erholsam!

Marrakesch Fakten und Interessantes
Ein Tagesausflug in den Atlas, welcher nur eine Stunde Fahrtzeit entfernt liegt!

Der moderne, europäische Teil Gueliz

Nur 5 Minuten entfernt von der Medina, findet man den europäischen Teil namens Gueliz und auch die Hevernage mit ihren Luxus Hotels, Penthäusern, super modernen Cafés, Bars, Fitness Clubs, europäischen Supermärkten, Nachtclubs und Casinos!

Für viele ein leichter Kulturschock, weil man ja immer meint Marokko wäre doch noch sehr altmodisch, traditionell und religiös. Ist es ja auch, aber auf der anderen Seite genauso modern wie bei uns!

Man darf auch, außer im Ramadan und am Freitag dem Gebetstag, ganz normal Alkohol in Getränke Märkten kaufen und bekommt diesen auch in Restaurants ausgeschenkt.

Jaahhh, ein enormer Kontrast zwischen alter traditioneller Medina, wo die meisten Frauen noch mit Kopftuch umherlaufen und Moderne! Und das nur 5 Minuten von der alten Medina entfernt!

Ich hoffe euch hat dieser Post ” Marrakesch Fakten und Interessantes” gefallen!

Bei Interesse, könnt ihr euch auch gerne meine anderen Blog Artikel mit Reisetipps und über mein Leben hier in Marokko durchlesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.